Klangcluster – eine neue Dimension in der Musiktherapie

Die Gesundheit ist im großen Maße von dem inneren Ordnungsgrad des Menschen abhängig. Diese Ordnung wird immer wieder durch die Rhythmen des täglichen Lebens aufrechterhalten. Der Rhythmus von Tag und Nacht ist neben vielen anderen Rhythmen der Wichtigste. Ein gesunder Körper braucht eine ständige Rhytmisierung und Synchronisierung aus seinem Umfeld um sein inneres Gleichgewicht halten zu können. Dabei trägt das tägliche Wetter viel dazu bei den Körper zu trainieren und den Stoffwechsel zu regulieren. Entwickler der Clustermedizin, Ulrich Jürgen Heinz, fasste das Ergebnis seiner Wetterforschung in folgendem Satz zusammen:

„Wer das Wetter versteht, versteht das Leben“

Mit der Wetterforschung der Clusteranalytik konnten bahnbrechende Erkenntnisse für die moderne Musiktherapie gewonnen werden. Diese machten es möglich eine effektive und nachhaltige Musiktherapie zu entwickeln – die Klangcluster.

Die Klangcluster wurden über komplexe mathematische Prozesse der fraktalen Geometrie und unter Einbeziehung basaler Grundtöne (Sonnen-, Mond- und Erdperioden) entwickelt. Sie sind nicht oktavisch (harmonisch) konzipiert, sondern werden unter Berücksichtigung der biologisch wirksamen Schwingungsform, wie diese bei Sferics, den Dunkelblitzen während eines Gewitters, zu beobachten sind, von einem Frequenzgenerator erzeugt. Diese Schallwellen entsprechen exakt dem biologischen Basismuster menschlicher Zellen und können daher von deren Membranen optimal aufgeschlüsselt und verwertet werden.

Diese sogenannten Audio-Klangcluster bilden in Flüssigkeiten stehende Wellen (siehe kymatische Fotographien der Klangcluster), die als Impulsgeber direkt an der Zelle in struktureller und Ordnung gebender Art wirken. Damit sind Sekundenphänomene bei der Wirkung der Klangcluster zu beobachten. Schmerzen und andere gesundheitliche Probleme lassen sich schnell und nebenwirkungsfrei, durch Wiederherstellung von biologischer Ordnung, lindern.

Individuelle Klangcluster

Die individuellen Klangcluster werden aus den Kristallisaten einer Körperpersubstanz errechnet und direkt in einen Klangraum übersetzt. Dabei wird das Kristallisationsbild in Töne, Schall- und Druckwellen umgesetzt und auf CD gebrannt. Die individuellen Klangcluster dienen der konstitutionellen Behandlung des Menschen.

Klangcluster aus dem Bestand

Die Klangcluster aus dem Bestand: Jedwedes Gewebe, jeder Erreger, jede Substanz und alles, was lösungsfähig ist, kann zu einem Klangcluster verarbeitet werden. Über die patentierte Kristallisationsmethode der Clustermedizin wurden viele Themenklänge erstellt, die unterstützend bei Beschwerden eingesetzt werden.

CD Themen und Hinweise (bitte anklicken)

Clustermusiktherapie – Klangcluster CD-Verzeichnis

Ausgewählte CD Themen

Allergie: Heuschnupfen
Allergie: Pollen
Allergie: Sonne
Allergie: Tierhaare allgemein
Amalgamausleitung
Asthma
Aufbau Darmflora
Ausleitung Lösungsmittel
Bänderriss
Bindegewebe
Borrelien
Bronchitis
DDT-Rückstände
Entgiftung Kiefernraum
Epiphyse
Feiung: Elektrosmog
Feiung: Mobil- und Funktelefon
Feiung Grippe 1
Feiung Grippe 2
Harnblase
Hautstraffung
Herde durch tote Zähne
Hirnstoffwechsel
Hüftarthrose
Hypertonie
Hypotonie
Kiefergelenk Regeneration Stellung
Kleinhirn
Kniearthrose
Knochenbruch
Knochenstoffwechsel
Kopfherde
Kopfhöhlen
Laktose
Malabsorption Fruktose
Malabsorption Xylose
Muskelzerrung
Myom abbauen
Nasennebenhöhlen
Parodontose
Regulation Cholesterin(spiegel)
Schmerzgedächtnis löschen
Schulter-Arm-Syndrom
Sinusitis
Sodbrennen
Stärkung Bauchhirn
Stärkung Gehirn
Stärkung Haut
Stärkung Herz
Stärkung Immunabwehr
Stärkung Leber
Stärkung Lunge
Stärkung Magen
Stärkung Nervensystem
Stärkung Ohren
Stärkung Psyche
Stop Narbenwachstum
Straffung Bindegewebe
Unterstützung Nierenfunktion
Unterstützung Fettverbrennung
Unterstützung Muskelaufbau
Vitamin C
Vitamin D3
Vitamin K3
Wirbelsäule
Wirbelsäule: BWS
Wirbelsäule: HWS
Wirbelsäule: LWS
Wirbelsäule: Sacralwirbel

Konzentration und lernen
Mein Partner, der mich liebt und begehrt
Prüfungsangst

Allgemeine Hinweise zur Anwendung der Klangcluster

Allgemeine Hinweise zur Anwendung der Klangcluster

  • Die Klangcluster können über einen Lautsprecher im Raum gehört werden.
  • Hörhäufigkeit, Hördauer und Lautstärke sind beliebig. Entscheidend ist immer das Wohlgefühl. Erfahrungsgemäß sichert tägliches, mindestens 4 wöchiges Hören der CD den Therapieerfolg.
  • Bei akuten Geschehnissen die Töne so oft und so lange wie möglich in entspannter Körperhaltungen oder während täglicher Verrichtungen hören.
  • Um einzelne Körperpartien gezielt zu beschallen, kann ein Kopfhörer auf oder um den gewünschten Körperteil gelegt und die CD abgespielt werden.
  • Bei Bedarf die Klangcluster zusätzlich sehr leise in der Nacht durchlaufen lassen.
  • Bei wiederkehrenden Prozessen die Lautstärke zwischen sehr laut und sehr leise wechseln.
  • Setzen Sie die Klangcluster bei den ersten Zeichen einer kommenden Veränderung ein oder wenn Sie sich durch eine bestimmte Situation beeinträchtigt fühlen.


In Zusammenarbeit mit dem Fotografen und Künstler Michael Memminger ist es gelungen die Wirkungsweise der Klangcluster sichtbar zu machen.
Er fotografierte die Wellenstrukturen des Wassers, die unter Einwirkung der Klangcluster entstehen

(www.magicaqua.de/3-0-Kymatische-Fotografie-Technik.html).

Hilfreich bei Pollenallergie. Allergiebereitschaft des Körpers wird reduziert.

Pollenallergie:

Hilfreich bei Pollenallergie. Allergiebereitschaft des Körpers wird reduziert.

Arteriosklerose:

Unterstützt den Durchfluss des Blutes. Plaques, die zu Verengungen und Verkalkungen führen, können sich schlechter an den Gefäßwenden anlagern. Über lange Zeiträume anwenden.

Neben der ärztlicher Therapie zur Verminderung der Schmerzen, besonders wenn die Kopfhörer um die schmerzende Stelle gelegt werden.

Kniearthrose:

Neben der ärztlicher Therapie zur Verminderung der Schmerzen, besonders wenn die Kopfhörer um die schmerzende Stelle gelegt werden.

Schmerzen, die keine physiologische Ursache haben, werden aufgelöst.

Schmerzgedächtnis löschen:

Schmerzen, die keine physiologische Ursache haben, werden aufgelöst.

Gegen Warzen und andere Papillomavirus induzierte Erkrankungen, therapiebegleitend. Interaktion mit Herpes zoster.

Virus HPV:

Gegen Warzen und andere Papillomavirus induzierte Erkrankungen, therapiebegleitend. Interaktion mit Herpes zoster.

Die Stoffwechselfunktion von Vitamin D unterstützend. Verbessert die Bildung und Aufnahme von Vitamin D. Linderung von depressiven Stimmungen.

Vitamin D:

Die Stoffwechselfunktion von Vitamin D unterstützend. Verbessert die Bildung und Aufnahme von Vitamin D. Depressive Stimmungen werden gelindert.

Unterstützt einen tiefen erholsamen Schlaf.

Besser schlafen:

Unterstützt einen tiefen erholsamen Schlaf.

Verbessert Konzentration- und Lernbereitschaft. Verbessert die Fähigkeit logische Verknüpfungen zu bilden (besonders im Bereich der Mathematik).

Konzentration und lernen:

Verbessert Konzentration- und Lernbereitschaft. Verbessert die Fähigkeit logische Verknüpfungen zu bilden (besonders im Bereich der Mathematik).

Fördert und Unterstützt die Ausscheidung von Amalgam.

Amalgamausleitung:

Fördert und Unterstützt die Ausscheidung von Amalgam.

Die unterschiedlichen Cholesterinherstellungsorte werden physiologisch optimal reguliert. (Begleitend neben Abklärung und Behandlung durch den Arzt.)

Regulation Cholesterin:

Die unterschiedlichen Cholesterinherstellungsorte werden physiologisch optimal reguliert. (Begleitend zur ärztlichen Behandlung.)

Befindlichkeitsstörungen, Schlafstörungen und/oder psychische Belastungen bei Vollmond werden gelindert.

Vollmond:

Linderung von Befindlichkeitsstörungen, Schlafstörungen und/oder psychische Belastungen bei Vollmond.

„Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem“

Novalis, deutscher Schriftsteller und Philosoph

Kymatik

Weitere Erklärungen zu der Kymatik mit der diese Fotografien und Videos gemacht wurden sind unter folgender Adresse nachzulesen:

http://www.magicaqua.de

Klangcluster CDs

Klangcluster gibt es in folgenden Ausführungen als CD:

Audiocluster – Wirkung über das Kleinhirn auf den Körper.

Melodiecluster – Wirkung primär über das Großhirn auf die Psyche.

Rhythmuscluster – Wirkung primär über das Stammhirn auf basale Überlebensmuster.

Klangcluster-Videos von den oben beschriebenen Themen-CDs zeigen die komplexen Schwingungsmuster welche von Klangclustern erzeugt werden.

Da der Mensch zum größten Teil aus Wasser besteht ist die ordnende und somit gesundheitsförderliche Wirkung der Klangcluster erklärbar.

  • Videos auf youtube

    Um zur Playlist aller Videos direkt auf youtube zu gelangen, klicken Sie bitte hier >