• header_Clusterlogik

ClusterLogik Analyse der Lebenssituation

Cluster Logik analysiert die gegenwärtige Lebenssituation eines Menschen und zeigt die sinnvolle und erfolgversprechende Möglichkeit zur Veränderung der Problem- und Lebenssituation als Handlungs- und Verhaltensregel auf. Dies ist für alle Bereiche des psychosozialen Leben eines Menschen möglich: persönliche, familiäre, schulische, berufliche oder unternehmerische Probleme können damit geklärt und Lösungen gefunden werden.

[Alimir_BootModal_Login]

Die besten Lösungen liegen im eigenen Gehirn ebenso parat wie das Wissen um die genauen Hintergründe und Zusammenhänge eines Problems. Das menschliche Gehirn als wesentlicher Sensor, als Verarbeitungsorgan und als Repräsentationsort der Wirklichkeit kodiert Inhalte und Regeln des Wirkens und Handelns eines Menschen.

Mit der Methode der Clusterlogik kann dieses Wissen, und die vorhandenen Regeln, die das persönliche Handeln bestimmen, in das Bewusstsein des Menschen gehoben werden. Die Analyse bietet nützliche Hilfestellungen und zeigt Lösungswege an.

Clusterlogik Analyse beinhaltet Strategieanweisungen, Hilfs- und Trainigsmittel für die gegenwärtig sinnvollste Lösung des Problems. Sie beinhaltet unter Anderem folgende Aussagen das Problemfeld betreffend:

  • aktuelle Einflüsse
  • wirkenden Lebensphasen
  • persönliches Umfeld
  • Problemkreis
  • Persönlichkeitsfaktoren
  • persönliche Kompetenzen
  • Lösungswege
  • individuelle Lernziele

Die Clusterlogik ist ein sinniges, weitblickendes und tiefgreifendes Werkzeug für die persönliche und unternehmerische Strategie.

Clusterlogik ist für jeden erlernbar, der beratend tätig ist oder tätig werden möchte, da keine Anbindung an einen medizinischen Beruf erforderlich ist.

Clusterlogik klärt Beziehungen

Beziehung zu sich selbst / Beziehung zu der Familie / Beziehung zu den Freunden und Kollegen / Beziehung zu der Welt

Clusterlogik Analyse zeigt auf

Kompetenzen / Potenziale / Fähigkeiten / Ressourcen

„Die Voraussetzung für eine gute Zukunft liegt in einer guten Kommunikation – zellulär und sozial.“
U.J. Heinz